Wir trauern um Stefan Gortan.


Unser Kollege und Partner Stefan Gortan ist plötzlich verstorben ist. Wir sind schockiert, erschüttert und zutiefst betroffen.

Stefan war einer der Ersten bei der cima und mehr als 25 Jahre hochgeschätzter Kollege, Vorbild und Freund. Er verkörperte wohl wie kein Zweiter tiefstes Handelswissen und höchste Qualitätsansprüche. Viele Kolleginnen und Kollegen konnten von seiner Freude und seiner Begeisterung, Wissen weiterzugeben, profitieren.

Mit Stefan haben wir nicht nur einen langjährigen, liebgewonnenen Kollegen und Freund, sondern einen ganz besonderen Menschen verloren. Als „cima-Urgestein“ stand er für Ehrlichkeit, Vertrauen, Fairness und Verlässlichkeit. Mit seinem Verständnis von Kollegialität und dem Füreinander einstehen hat er den „cima -Geist“ mit einem besonderen, menschlichen Stempel geprägt und ihn an viele Kolleginnen und Kollegen weitergegeben.

Mit seiner zweiten Leidenschaft, dem Journalismus, setzte er bereits 1994 den Impuls zur Schaffung vom Magazin cima.direkt, wovon wir und viele Leserinnen und Leser noch heute profitieren. Ein Kämpfer, Genussmensch und überzeugter Freund der europäischen Stadt hat diese Bühne verlassen.

Wie so vieles, nahm er auch sein Schicksal gelassen an und kämpfte gegen seine schwere Krankheit mit bewundernswerter Geduld, Ausdauer und Zuversicht. Leider wurde er dafür nicht belohnt. Verbunden mit dem herzlichen Beileid an seine Frau danken wir Stefan für seine Treue, Freundschaft und Menschlichkeit.

In tiefer Trauer, Roland Wölfel und Mario Mensing, im Namen aller Kolleginnen und Kollegen