Google My Business erlaubt jetzt Namenszusätze

 

In Zeiten von Corona ist Ihr Google My Business-Profil relevanter denn je. Stellen Sie Ihren Kunden aktualisierte Informationen zur Verfügung und aktualisieren Sie Ihr GMB-Profil.

Aktionsplan Google My Business

Normalerweise sind bei Google My Business Namenszusätze verboten. Angesichts der Corona-Krise lockert Google jetzt die strengen Bestimmungen – im Sinne der Nutzer. Google lässt aktuell zu, dass Restaurants Namenszusätze wie „Lieferservice“ oder „Zum Mitnehmen“ ergänzen. Was normalerweise gegen die Richtlinien verstoße, ist aktuell aber hilfreich für Nutzer. Hintergrund: Aufgrund der aktuellen Beschränkungen dürfen Restaurants derzeit nicht für Kunden öffnen, sie dürfen Speisen aber außer Haus verkaufen oder zu ihren Kunden liefern.

Anleitung hier im YouTube-Video von © prandible

Ändern Sie zudem bei Google My Business Ihre Öffnungszeiten, wenn Sie vorzeitig schließen, oder fügen Sie Ihrer Beschreibung weitere Details hinzu. Die Updates werden in Ihrem Unternehmensprofil in der Google-Suche und in Google Maps angezeigt. Es erhöht ihre Findbarkeit. Für Gewerbetreibende empfehlen wir zudem die folgenden Maßnahmen:

  • Öffnungszeiten aktualisieren
  • Informationen verwalten
  • Beitrag erstellen
  • Telefonnummer aktualisieren

Vollständige Anleitung im Download hier (pdf)


 

Autor:

Eva Gancarz

Eva Gancarz

cima // cima.digital

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.