cima untersucht Digitale City-Initiativen


Gemeinsam Online – in Niedersachsen?

Der Ruf nach Lösungen und Hilfestellungen ist unüberhörbar. Es geht im Angesicht der Digitalisierung um die Zukunftsfähigkeit des lokalen Fachhandels, der Innenstädte und Zentren. Für die cima ist das Anlass, um nachzufragen: Wie war es 2016 um gemeinsame Aktivitäten zur Vermarktung des Handelsstandortes Innenstadt bestellt? Und welche Rolle spielte dabei der Fachhandel?

Dafür wurden Akteure aus 75 Kommunen ab 3.000 Einwohner online befragt. Zur Auswertung lagen Ergebnisse von 126 Akteuren aus Kommunen, Stadtmarketingorganisationen und Werbegemeinschaften aus Niedersachsen vor. Nachgehakt haben wir zudem bei Fachhändlern in den Mittelzentren Buchholz i. d. Nordheide und der Hansestadt Stade im Hamburger Umland. 115 Händler stellten sich dort persönlichen Interviews.

Download (pdf)

MARTIN KREMMING, cima, Projektleiter Handelsforschung
Die Ergebnisse sind insgesamt wenig zufriedenstellend, denn auf die oft gestellte Frage, ob der innerstädtische Handel wirklich „online“ ist, kann man nur antworten: Nein. Aber es wird besser.


Autor*in

Martin Kremming

Martin Kremming

cima // Projektleiter, Partner